Ultraschallbechandlung | Praxis für Physiotherapie in Marzahn - Berlin

Dabei handelt es sich um einen Bestandteil der Elektrotherapie. Bei der Ultraschalltherapie erzeugen Longitudinalwellen einen Druckwechsel im Gewebe. Dadurch entsteht eine “Mikromassage”, die bis zu 8 cm tief in das Gewebe eindringen kann. Die Schallenergie wird in Reibungsenergie umgewandelt, wodurch Wärme entsteht. Die Therapie erfolgt mit einem Schallkopf unter Verwendung von Kontaktgel oder im Wasser. Wirkung der Therapie:

-durchblutungsfördernd, schmerzstillend, wärmend

-Erhöhung der Stoffwechselaktivität im behandelten Gewebe

-Entspannung verhärteter Muskulatur

-Lösen von verklebtem Bindegewebe

-verbesserte Regeneration von Gewebe

Ultraschall wird angewendet bei chronischen, schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates, Myalgie, Neuralgie,Tendinose, Osteochondrose, Arthrose, Narbenkontraktur, akuten Verletzungen, zum Beispiel Verstauchungen oder Prellungen, Muskelverspannungen, rheumatischen Erkrankungen, Tennisarm.  Hier besteht die Möglichkeit, Medikamente mit der Ultraschallenergie in den Körper zu bringen.  Angewandt werden Kortikoide, Analgetika, Antiphlogistika oder Lokalanästhetika.